Mit der Schultasche in der Hand geht’s in den Bus

Busschule an der Oberschule Salzbergen

Zur Prävention findet zu Beginn eines Schuljahres für die Fünftklässler die so genannte Busschule statt. Die „Busschulung“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim, der Verkehrsgemeinschaft Emsland-Süd (VGE) und der Verkehrswacht Lingen.

Als Vertreterin des Verkehrspräventionsteams des Polizeikommissariats Lingen führte Polizeikommissarin Heike Berding durch die theoretische Schulung und erläuterte Verhaltensregeln bei Spontanbremsungen, übte das Lesen eines Fahrplans ein und erklärte den Einsatz eines Nothammers.

Im Anschluss erkundeten die 5-Klässler die Busstation zunächst von außen und dann aus der Sicht des Busfahrers. So konnten sie selbst Platz auf dem Busfahrerplatz nehmen und einen Eindruck vom Sichtfeld im „Toten Winkel“ erhalten.

„Beim Einsteigen sollte man seine Schultasche in der Hand vor sich tragen, um diese dann rasch unter dem Sitzplatz zu verstauen. Das dient der Sicherheit. Mit dem Ranzen auf dem Rücken Platz zu nehmen ist aus Sicherheitsgründen verboten“, betonte das Busunternehmen Terfloth.