Lotta Kopel – Schulsiegerin – Bundesweiter Vorlesewettbewerb

Auch in diesem Schuljahr nimmt die Oberschule Salzbergen am bundesweiten Vorlesewettbewerb für sechste Klassen teil.
Dieser Wettstreit des Deutschen Buchhandels wird seit 1959 jährlich vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels in Zusammenarbeit mit Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und anderen kulturellen Einrichtungen durchgeführt. Er steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und zählt zu den größten bundesweiten Schülerwettbewerben. An dem Wettbewerb können alle Schülerinnen und Schüler des sechsten Schuljahrgangs teilnehmen. In mehreren Auswahlrunden wird im Juni 2017 an einem Wochenende in Berlin der Bundessieger ermittelt.
Jeder Teilnehmer liest dabei zunächst aus einem selbst gewählten Buch etwa drei Minuten vor. Anschließend wird etwa zwei Minuten aus einem von der Jury gestellten Text vorgelesen. Bewertet werden dabei das sichere und flüssige Lesen, die Aussprache, das Lesetempo und die Betonung.
Klassenintern wurden an der Oberschule die Klassensieger ermittelt.
In der Klasse 6a setzten sich Emily Kunk und Johanna Hülsing-Stroot durch.
In der Klasse 6b überzeugten Ida Leveld und Lotta Kopel.
In einem Lesefinale ermittelte die Jury um die Fachlehrkräfte Alexandra Fenk und Guido Ernst, der Schulsozialpädagogin Mareike Meyer, der stellvertretenden Schülersprecherin Luisa Meyer und der Schulleiterin Ulla Onken die Schulsiegerin.
In der nächsten Auswahlrunde Ende Januar/ Anfang Februar wird Lotta Kopel die Oberschule Salzbergen im Kreisentscheid vertreten.
Die Schulgemeinschaft ist stolz auf die Teilnehmerinnen und gratuliert von Herzen.