Berufsorientierung

1. Grundsatz des Konzeptes Berufsorientierung
Als Grundsatz des Berufsorientierungskonzepts der Oberschule Salzbergen gilt das Bemühen um eine Vorbereitung der Schüler/innen zur Aufnahme einer Berufstätigkeit und die Befähigung, eine begründete Berufswahlentscheidung zu treffen.
Dazu werden berufsorientierende Maßnahmen auf der Grundlage schulformspezifischer Zielsetzungen und unter Berücksichtigung der Gegebenheiten in Salzbergen und Umgebung durchgeführt.
Eine fächerübergreifende Berufsorientierung wird angestrebt.
Eine Sozialpädagogin unterstützt die Lehrkräfte der Oberschule bei der Durchführung berufsorientierender und berufsbildender Maßnahmen. Grundlage dieser Maßnahmen sind die Ergebnisse eines Kompetenzfeststellungsverfahrens.
Dazu arbeiten die Fachlehrkräfte und die Sozialpädagogin aktiv mit Betrieben, Wirtschaftsverbänden, berufsbildenden Schulen, der Berufsberatung der Arbeitsagenturen, den Leitstellen der Regionen des Lernens, dem Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft sowie mit allen am Übergang in das Berufsleben beteiligten Einrichtungen u.a. der Kinder- und Jugendhilfe und anderen außerschulischen Partnern zusammen. Ebenso ist die Durchführung von Kompetenzfeststellungsverfahren ein fester Bestandteil der Berufsorientierung an unserer Schule.
Somit soll ein erfolgreicher Berufseinstieg ermöglicht und eine Verbesserung der Ausbildungsfähigkeit und Berufswahlkompetenz der Schüler/innen erzielt werden.

Konzept Berufsorientierung

thumbnail of konzept-berufsorientierung-oberschule-salzbergen-stand-2015